Unbekannte Flugobjekte

Während der bekanntermaßen gemäßigte Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas fröhlich verkündet, dass man keinen einzigen Juden in Palästina leben lassen wird, verkündet die Hamas im Besitz einer geheimen Waffe zu sein. SoE berichtet und bemerkt ganz richtig, dass das an die Bemühungen eines ehemaligen Gefreiten aus Braunau erinnert als ihm die Scheiße bis zur Halskrause stand.

Im Sinne der Aufklärung hat sich instant end bemüht um zu erforschen was dran ist an der Sache. Zwar war der Erkenntnisgewinn bezüglich der palästinensischen Wunderwaffe gering, jedoch wurde ein anderes streng geheimes Projekt entdeckt. Die Hamas errichtet im Südpol ein gewaltiges Reich unter dem Eis, dort soll das Volk der Palästinenser, zum Schutze vor zionistischen Aggressionen, sicherheitshsalber konserviert werden. Selbstverständlich in friedlicher Koexistenz mit den arischen Nachbarn. (Das Wissenschaftsmagazin teleboom.de weiß über die Arier zu berichten: Die Arianni oder Arier im Inneren der Erde flohen vor 12.500 Jahren ins Erdinnere, als Atlantis mit einem gezielt gesteuerten Asteroiden-Einschlag vernichtet wurde. Sie leben immer noch dort im Inneren und warten auf den Tag, an dem sie uns helfen „dürfen“. Die Arianni sind keine Vorfahren der Menschen. Sie leben heute in der 8. Dimension und sind uns damit um ein Vielfaches voraus. Sie besitzen UFOs, aber diese bleiben für uns unsichtbar. Die gesichteten UFOs gehören anderen außerirdischen Völkern.)

Ein Kämpfer der Hamas bewacht den Eingang zum neu errichteten Reich: